Velokleidung Training Velophysik Touren Ernährung Werkstatt
       

Werkstatt

Tretlager ersetzen

Die Technik des Octalink-Tretlagers



1
2
Gewindehülse
Tretlagergehäuse
3
4
Tretlagerwelle
Tretlagerpatrone

Das Octalink-Tretlager ist wartungsfrei. Die Lagerkugeln und die Tretlagerwelle sind, gut gedichtet und auf Lebenszeit gefettet, zu einer Lagerpatrone verpresst. Diese lässt sich ohne Beschädigung nicht mehr öffnen. Die Achtfach-Verzahnung der Tretlagerwelle mit den Kurbeln sorgt für eine belastbarere und dauerhaft feste Verbindung. In Gegensatz zu früheren Tretlagern braucht man für die Demontage der Kurbeln keinen Kurbelabzieher. Die Montage der Tretlagerpatrone ist einfach und erfordert keine Einstellarbeiten.

 



Das Octalink-Tretlager ist mit drei verschieden langen Tretlagerwellen erhältlich. Vor den Ausbau des Tretlagers die Kurbelarme demontieren und die Länge der Tretlagerwelle messen. Dann die Kurbelarme wieder montieren, das Velo bleibt fahrtüchtig bis das passende Ersatztretlager gekauft ist.  

Das Tretlager ist mit den folgenden drei verschiedenen Tretlager- Wellenlängen erhältlich:

Tretlager haben bei normaler Beanspruchung ein langes Leben (grösser 50'000 Km) und müssen deshalb so gut wie nie gewechselt werden. Bei grosser Belastung, z.B. beim harten Einsatz im Gelände, erhöht sich jedoch der Verschleiss und es kann vorkommen, dass ein Tretlager plötzlich Spiel hat. Ältere Tretlager kann man einige male nachjustieren, Patronenlager wie z.B. das Octalink von Shimano müssen ausgewechselt werden.

Die folgende Ausbauanleitung bezieht sich auf das Octalink-Tretlager von Shimano.

Benötigtes Werkzeug

1 Inbusschlüssel 10 mm
2 Gabelschlüssel 32 mm
3 Tretlagerschlüssel

 

Benötigtes Material

Ein Octallink-Tretlager von Shimano

Tretlager ausbauen



  1. Die Inbusschraube am linken Kurbel-arm mit dem 10mm Inbusschlüssel lösen und herausdrehen bis der Kurbelarm von der Tretlagerwelle genommen werden kann.

  2. Am rechten Kurbelarm die Kette auf das kleinste Kettenblatt positionieren.

  3. Die Kette von Hand aushängen.

  4. Die Inbusschraube am rechten Kurbel-arm mit dem 10mm Inbusschlüssel lösen und herausdrehen bis der Kurbelarm von der Tretlagerwelle genommen werden kann
 
    1
2
Inbusschlüssel 10 mm
Kurbelarm links
     
Die Kurbelarme sind demontiert, die Länge der Tretlagerwelle kann gemessen werden.

Um das Tretlager auszubauen muss zuerst die Gewindehülse gelöst werden. Die Gewindehülse zentriert und klemmt die Tretlagerpatrone im Tretlagergehäuse.
 
    1
2
3
4
Kurbelarm links
Tretlagerwelle
Gewindehülse
Kurbelarm rechts (mit Kettenblättern )
     
  1. Den Tretlagerschlüssel an der Gewindehülse ansetzen.
 
    1
2
Tretlagerschlüssel
Gewindehülse
     
  1. Mit dem 32 mm Gabelschlüssel die Gewindehülse aus dem Tretlagergehäuse herausdrehen.
 
    1
2
3
4
Tretlagerschlüssel
Gabelschlüssel 32 mm
Gewindehülse
Tretlagergehäuse
     


Die Tretlagerpatrone hat ein Linksgewinde, das heisst nach links anziehen, nach rechts lösen.  


  1. Den Tretlagerschlüssel an der Tretlagerpatrone ansetzen.

  2. Mit dem 32 mm Gabelschlüssel die Tretlagerpatrone aus dem Tretlagergehäuse herausdrehen.
 
    1
2
3
Tretlagerpatrone
Gabelschlüssel 32 mm
Tretlagerschlüssel
     
Das ausgebaute Tretlager.  
    1
2
Gewindehülse
Tretlagerpatrone
     

Neues Tretlager einbauen


Vorbereitung

  1. Das Tretlagergehäuse und die Innengewinde entfetten.
  2. Das Tretlagergehäuse mit einer Drahtbürste reinigen.
  3. Die Tretlagerpatrone und deren Gewinde grosszügig einfetten.

Dazu können folgende Fette verwendet werden:

 

Einbau



  1. Die Gewindehülse auf der linken Seite (in Fahrrichtung) in das Tretlagergehäuse einschrauben bis noch etwa 4 mm vom Gewinde sichtbar ist.
Dadurch wird die Tretlagerpatrone beim Einschrauben besser geführt.
 
    1. Gewindehülse
2. Tretlagergehäuse
   
  1. Die gefettete Tretlagerpatrone auf der rechten Seite (in Fahrrichtung) von Hand in das Tretlagergehäuse einschrauben soweit wie es geht .

  2. Den Tretlagerschlüssel an der Tretlagerpatrone ansetzen.

  3. Die Tretlagerpatrone mit einem Drehmomentschlüssel mit 50 - 70 Nm anziehen.

  4. Die Gewindehülse auf der linken Seite mit 50 - 70 Nm anziehen.
 
  1. Tretlagerpatrone
2. Tretlagergehäuse
  1. Den linken Kurbelarm montieren.


Der rechte Kurbelarm muss um 180° versetzt zum linken Kurbelarm montiert werden.  
  1. Den rechten Kurbelrarm montieren.
  2. Die Kette auf den kleinsten Zahnkranz legen.





Download als PDF >>