Velokleidung Training Velophysik Touren Ernährung Werkstatt
       
/

Werkstatt, Technik

Dynamotypen

Vor- und Nachteile der verschiedenen Dynamos

Es gibt folgende Dynamotypen:


Seitenynamo
DerSeitendynamo ist wohl der gebräuchlichste aller Dynamos, es gibt auch eine entsprechende Typenvielfalt davon. Die billigeren Modelle (ca. Fr. 10) taugen in der Regel nur für gelegentliche Einsätze bei trockener Witterung. Dazu kommt noch ein schlechter Wirkungsgrad von nur gerade ca. 30%. Die teureren High-Tech Produkte in Preislagen bis ca. Fr. 130 bieten da schon einiges mehr. Solche Dynamos erreichen einen Wirkungsgrad von >50%, was sich in höherer Lichtausbeute und geringem Laufwiderstand bemerkbar macht. Der geringere Laufwiderstand verhindert zudem weitgehend das Durchrutschen der Laufrolle auf dem Pneu bei Regen.
 
     
Walzendynamo
Der Walzendynamo entspricht vom Prinzip her dem Rollendynamo, mit dem Unterschied, dass er als Walze auf der ganzen Breite des Pneus aufliegt und somit die Haftung etwas grösser ist. Er kann via Schalthebel am Lenker ein- und ausgeschaltet werden. Dieser Dynamo ist aber nicht für Stollenpneus geeignet.
 
     
Speichendynamo
Der Speichendynamo, zwischen Gabel und Nabe des Vorderrades montiert, hat einen bedeutenden Vorteil gegenüber den Rollen- und Walzendynamos, er wird durch einen einklappbaren Mitnehmer von einer Speiche angetrieben. Dadurch wird das Durchrutschen bei Regen Schlamm und Schnee wirkungsvoll verhindert. Der Nachteil ist, dass der Zahnriemen bei sehr häufigem Gebrauch bricht und ersetzt werden muss.
Siehe« Werkstatt/Reparatur/Speichendynamo»
 
     
Nabendynamo
Der Nabendynamo ist wahrscheinlich der König aller Dynamos. In die Vorderradnabe integriert liefert er berührungsfrei und zuverlässig Strom bei jeder Witterung. Der extrem hohe Wirkungsgrad (> 55%) sorgt dafür, dass er im eingeschalteten Zustand kaum wahrgenommen wird. Entsprechend hoch ist aber auch der Preis. Dieser Dynamo ist für Vielfahrer, die kompromisslos das ganze Jahr bei jedem Wetter unterwegs sind, ein muss.