Velokleidung Training Velophysik Touren Ernährung Werkstatt
       

Werkstatt, Wartung

Scheibenbremsen

Bremsbeläge ersetzen

Die Technik der Scheibenbremse




1
2
3
4
5
6
7
8
9

Einstellrad aussen
Bremsarm
Klemmschraube
Bremskabel
Klemmplatte
Bremsscheibe
Bremsbelag (Griff)
Bremssattel
Einstellrad innen

Die Scheibenbremse wird mit dem Bremshebel am Lenker des Fahrrades betätigt. Durch das Bremskabel (mechanische Scheibenbremsen) wird der Bremsarm am Bremssattel bewegt. Der Bremsarm presst die Bremsbeläge gegen die Bremsscheibe. Bei diesem Typ Scheibenbremsen wird nur der äussere Bremsbelag bewegt. Der innere Bremsbelag muss mit dem inneren Einstellrad so nahe wie möglich an der Bremsscheibe platziert werden, damit beim Bremsen die Beläge gleichmässig abgenutzt werden.

Scheibenbremsbeläge halten sehr lange, bis zu 30'000 km! Trotzdem sollte man sie mindestens alle ein bis eineinhalb Jahre auswechseln, da sich die Bremsbeläge durch Korrosion von der Metallplatte lösen können (Bild 1).

Bild 1 Korrodierte Metallplatte

Soweit sollte man es allerdings nicht kommen lassen, denn – zuverlässige Bremsen sind die Lebensversicherung für jeden Radfahrer.

Bremsbeläge ersetzen

Die nachfolgende Anleitung bezieht sich auf mechanische Avid Scheibenbremsen

Benötigtes Werkzeug


1 Schraubenzieher Nr. 2
2 Spitzzange


Benötigtes Material

Bremsbeläge mit Federspange



Verschlissene Bremsbeläge ausbauen



  1. Das Fahrrad umkehren, so das es auf Lenker und Sattel steht.
  2. Die Schnellspannachse lösen und das Rad ausbauen.
  3. Die Einstellräder am Bremssattel im Gegenuhrzeigersinn bis zum Anschlag drehen.
  4. Den äusseren Bremsbelag (1) mit einem Schraubenzieher (3) nach innen drücken bis der Fixerbolzen (2) sichtbar wird, dann den Bremsbelag aus dem Bremssattel herausnehmen.
  5. Punkt 4 für den inneren Bremsbelag wiederholen.
 
    1. Bremsbelag
2. Fixierbolzen
3. Schraubenzieher
     
  1. Die Federspange (1) mit der Spitzzange (2) aus dem Bremssattel herausnehmen.
 
    1. Federspange
2. Spitzzange
     

Neue Bremsbeläge einbauen




  1. Die Bremsbeläge (1) und die Federspange (2) zusammenbauen
 
    1. Bremsbeläge
2. Federspange
   


Die Bremsbeläge sind nicht symmetrisch, Einbaurichtung beachten.  


  1. Die Bremsbeläge an den Haltegriffen fassen und in den Bremssattel einbauen.
 
     
  1. Die Bremsbeläge mit dem Schraubenzieher auf beiden Seiten bündig an die Seitenwände des Bremssattels drücken.
 
     
  1. An den Haltgriffen ziehen um sicherzustellen, dass die Bremsbeläge von den Fixierbolzen gehalten werden.
  2. Das Rad einbauen und mit der Schnellspannachse befestigen.
  3. Den Bremsbelag auf der Innenseite durch Drehen an der Einstellschraube so weit nach innen schieben, bis er leicht an der Bremsscheibe streift.
  4. Die Einstellschraube eine Vierteldrehung zurück drehen.

Kontrolle Bremsbelageinstellung innen
Ein Auge zukneifen und senkrecht auf die Bremsscheibe schauen. Ein feiner Spalt zwischen dem inneren Bremsbelag und der Bremsscheibe muss sichtbar sein.

Der innere Bremsbelag ist eingestellt
 

  1. Den Bremsbelag auf der Aussenseite durch Drehen an der Einstellschraube so weit nach innen schieben, bis er leicht an der Bremsscheibe streift.
  2. Die Einstellschraube eine Vierteldrehung zurück drehen.
Kontrolle Bremsbelageinstellung aussen
Ein Auge zukneifen und senkrecht auf die Bremsscheibe schauen. Ein feiner Spalt zwischen dem äusseren Bremsbelag und der Bremsscheibe muss sichtbar sein.

Der äussere Bremsbelag ist eingestellt

Schlusskontrolle
Den Bremsgriff am Lenker betätigen. Die Bremsen sind gut eingestellt, wenn:
  • der Bremsgriff ca. 1 cm Weg macht, bis die Bremsbeläge greifen.
  • die Bremsbeläge nicht an der Bremsscheibe streifen



Download als PDF >>