Velokleidung Training Velophysik Touren Ernährung Werkstatt
       

Touren

Tourenvorbereitung

Tagestouren mit dem Velo sind schön. Ein bisschen Vorbereitung braucht es aber schon, wenn alles rund laufen soll. Am Morgen in der Früh losfahren lohnt sich, deshalb sollte am Vorabend alles bereitgestellt werden. Dazu eine kleine Checkliste:

Am Velo:

Ersatzteile

Proviant

Genügend Flüssigkeit (auf einer Tagestour braucht man mehr als man mitnehmen kann, kaufen oder an Brunnen nachfüllen ist also notwendig). Essen, keine leicht verderblichen Esswaren mitnehmen. Brot, Trockenfleisch, Rohgemüse und Getreideriegel sind am besten geeignet.

Bekleidung

Die Bekleidung ist weitgehend abhängig vom Wetter. Informieren Sich also gut über den Wetterverlauf am Tourentag. Eine leichte Jacke dabeizuhaben schadet sicher nicht.

Apotheke

Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, packen Sie zur Sicherheit Schnellverband und Wundsalbe ein. So ausgerüstet und vorbereitet sollte eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Routenplanung

Routen für Tagestouren und Veloferien im Inn- und Ausland werden mit Vorteil geplant. Kaufen Sie sich dafür Karten im Mass­stab 1:50'000 oder die gängigen Velokarten im Massstab 1:60'000. Für längere Touren müssen, um das ganze Gebiet abzudecken, eventuell mehrere Karten gekauft werden, aber die Investition lohnt sich. Da auf diesen Karten auch Feldwege sichtbar sind, können Sie die Route so planen, dass Sie möglichst abseits von Autostrassen fahren können. Wichtig ist ebenfalls, dass die Karten mit Höhen­angaben versehen sind. Als Orientierungshilfe und um allzuviele Orientierungsstopps zu vermeiden, schreiben Sie sich am Besten einige Ortschaften entlang der Route auf einen Zettel und befestigen diesen irgend wo an der Lenkstange, so wissen Sie immer, dass Sie auf Kurs sind. Schätzen Sie Ihre Kräfte richtig ein, planen Sie keine zu grossen Etappen und sehen Sie genügend Pausen vor. Messen Sie die vorgesehene Strecke auf der Karte und vergessen Sie nicht die Höhenunterschiede miteinzubeziehen. Wenn Sie nicht so trainiert sind, sollte eine Tagesetappe vielleicht bei 50 bis 70 km liegen je nach Höhenprofiel der Strecke und Ihrer Ausdauer. Auf einigermassen ebenem Gelände können Sie mit einem Durchschnitt von etwa 15 bis 20 km/h rechnen, das ergäbe bei einer Strecke von etwa 70 km eine Fahrzeit von 3,5 bis 5 Stunden. Wenn man der Tag früh beginnt (Start ca. 7:00) was man bei Velotouren sowieso sollte, hat man genügend Zeit für längere Pausen und mehrere kurze Zwischenhalte. Für längere Touren lohnt es sich vielleicht, eine zweite, weniger weit entfernte Übernachtungsmöglichkeit oder Bahnstation zu bestimmen, da man nie weiss, was unterwegs passieren kann - Sie haben sich in der Zeit verschätzt, ein Gewitter zieht unerwartet herauf oder Sie haben eine Reifenpanne.